Gelungener Start der E2 in das Fußballjahr 2017

 

 mehr

Unserem 1. Vorsitzenden Rolf Beuermann wurde der Landesehrenbrief verliehen. Danke Rolf für dein Engagement und Glückwunsch zu dieser außergewöhnlichen Auszeichnung

 Der VfB Wetter gewinnt zum ersten Mal den Christian Balzer Cup beim Hallenturnier des FV Wallau. Im vergangenen Jahr noch Zweiter, konnte unsere erste Mannschaft diesmal, das wie immer glänzend organisierte Turnier, für sich entscheiden. Im Halbfinale wurde der FC Ederbergland im Neunmeterschießen besiegt, und im Endspiel behielten die Jungs gegen den VfL Biedenkopf mit 5:4 die Oberhand.

 

Auftakt nach Maß für die E-Jugend des VfB Wetter 09

 

Zum Beginn des neuen Jahres Startete ein Teil der E1 des VfB Wetters zum Fega-Cup nach Kirchhain, wo am Sonntag den 08.01.2017 um 9 Uhr das Turnier begann. Im ersten Spiel mussten die Jungs und unsere Torfrau Amela Adrovic gegen JSG Lohra antreten. Das Spiel wurde von der ersten bis zur letzten Minuten dominiert und somit 3:0 gewonnen. Nach einer längeren Pause kam der Zweite Gegner die Erste E-Jugend Mannschaft des FSV Cappel, die nach einem sehr umkämpften Spiel doch souverän mit 4:0 bezwungen wurde. Das dritte Spiel stand uns die JFV Stadtallendorf/Ostkreis1 gegen über. In einem spiel das von zwei Teams auf Augenhöhe geführt wurde, und so kam es zu einem gerechten 0:0. So musste im letzten Vorrundenspiel ein Sieg her. Der TSV Kirchhain war der Gegner im Vierten Spiel, von Beginn an machten wir Druck auf das Tor des TSV aber es  wollte nicht fallen, da der Gegner sich mit Mann und Maus uns entgegnen stellte. Aber mit fortschreitender Spielzeit schwanden die Kräfte der Kirchhainer und so kamen wir zu unserem hoch verdienten 3:0 Sieg. So musste der Gruppen zweiter JFV Stadtallendorf/Ostkreis1 in seinem letzten Spiel mindesten mit 6 Toren unterschied gewinnen, aber sie dränten sich 2:2 gegen den FSV Cappel. Da stand es nun ferst das der VfB Wetter mit 10:0 Toren und 10 Punkten Gruppen erster wurde. Und sich im Endspiel des Turnieres dem VfB Marburg gegen übersah. Jetzt ging es ohne ein Gegentor in das Endspiel wo man doch merkte das die Nerven ein wenig flatternden. Aber mit fortschreitet er Spielzeit hatten wir das Spiel ferst im Griff und Siegten 2:0 gegen den VfB Marburg. So kann es weiter gehen, im Februar steht das letzte Qualifikations-Turnier zur Fusal-Hallenkreismeisterschaft an wo wir die Gruppe D  anführen. Und im März beginnt die Kreisliga wo wir uns mit den 6 besten E-Jugendmannschaften aus dem Sportkreis Marburg messen können.

Gerrit Naumann

 

Jana Drescher ist „Fußballheldin 2016“ und darf sich in Spanien weiterbilden

"Fußballheldin" Jana Drescher präsentiert, eingerahmt von Karl-Heinrich Auffarth (Ehrenamtsbeauftragter), sowie Landrätin Kirsten Fründt, ihre Urkunde. (Foto: Kurt Arke)
"Fußballheldin" Jana Drescher präsentiert, eingerahmt von Karl-Heinrich Auffarth (Ehrenamtsbeauftragter), sowie Landrätin Kirsten Fründt, ihre Urkunde. (Foto: Kurt Arke)

Der Sport lebt vom Ehrenamt! Um dies noch weiter zu würdigen, hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) im Rahmen der Aktion Ehrenamt in diesem Jahr erneut den Ehrenamtspreis „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ ausgerufen. Gemeinsam mit den Fußball-Landesverbänden wurden talentierte Jugendfussballtrainer oder engagierte Betreuer gesucht, die zwischen 16 und 30 Jahre alt sind und sich in den letzten Jahren durch herausragenden ehrenamtlichen Einsatz in und um ihre Vereine besonders verdient gemacht haben.

Für das Jahr 2016 ging der Preis im Fußballkreis Marburg diesmal an die 18-jährige Nachwuchstrainerin des VfB 09 Wetter Jana Drescher. mehr

Hinrundenbilanz der OP vom 05.01.17

Kein guter Start ins neue Jahr!

 

Die Reihen lichten sich.

 

Nachdem wir im Sommer soviele Spieler hatten, dass wir dem Wunsch einiger Spieler (die uns jetzt verlassen) gefolgt sind, und eine dritte Mannschaft gemeldet haben, lichten sich jetzt die Reihen. Insgesamt haben wir in der Winterpause zehn Abgänge, so dass es nicht einfach wird, den Spielbetrieb mit drei Seniorenmannschaften aufrecht zu erhalten. Wir werden in den nächsten Tagen einige Gespräche führen, um zu sehen, wie es weitergeht. Klar ist, dass wir ohne die Unterstützung der AH und der A Junioren, nicht weiterhin mit drei Mannschaften aktiv sein können.

 

Papa Yaw Afriyie und Carlos Arsenio verlassen den VfB Wetter. Mit beiden Spielern haben wir zu Saisonbeginn, ebenso wie mit allen anderen Spielern unseres Kaders, eine bis zum 30.6.2017 gültige Absprache getroffen, was die monatliche Aufwandsentschädigung angeht. Und diese Absprachen haben wir bis zum heutigen Tage pünktlich und korrekt eingehalten. Die über diese Absprache hinausgehenden Forderungen der beiden Spieler haben uns völlig überrascht. Diese Forderungen wollen und können wir nicht erfüllen. Dass die beiden das nicht akzeptieren und daraus die Konsequenzen ziehen, müssen wir hinnehmen. Der VfB hat seine Richtlinien und daran halten wir uns.

 

Aus dem Kader der ersten Mannschaft werden uns auch Mario Giuda, den es aus beruflichen Gründen nach Frankfurt zieht, und Max Brunet, der aus beruflichen Gründen in Kassel ist, verlassen. Max macht in Kassel eine Ausbildung bei der Polizei, und möchte sich dort einem Verbandsligisten anschließen, da ihm der Aufwand ansonsten zu groß ist.

 

Ohne, oder aber aus (meiner Sicht) zweifelhaften Gründen haben sich aus dem Bereich der zweiten und dritten Mannschaft die Spieler Arton Brahimi, Armend Brahimi, Sven Brunet, Jonas Brössel, Jost Brössel und Anton Brössel abgemeldet.

 

Ich werde jetzt auch hier nicht jede einzelne Abmeldung kommentieren und bewerten. Bis auf die Beiden, die aus beruflichen Gründen den VfB verlassen, habe ich keinerlei Verständnis für die anderen Abmeldungen. Sicherlich ist die Situation in der zweiten und dritten Mannschaft nicht gerade rosig. Aber ich hätte erwartet, dass die Spieler, die uns für die gesamte Saison zugesagt hatten, das bis zum Ende der Saison durchziehen, und dann hätte man weiter sehen können. Nun gut, dem ist halt nicht so, sie haben es vorgezogen, den Verein im Winter zu verlassen. Das müssen wir akzeptieren und das Beste daraus machen.

 

Armin Schmidt

 

Jahresrückblick 2016

 

Ein aufregendes, ereignisreiches und vor allen Dingen sehr erfolgreiches Jahr 2016 geht zu Ende.  Dabei ist es im Fußball immer schwer zurück zu blicken, da ja in einem Jahr zwei Saisons laufen, eine die zu Ende geht und eine Andere die beginnt. Zudem schaltet beim Fußball ja oft das Langzeitgedächtnis ab und man erinnert sich nur an die letzten Wochen, vielleicht noch Monate, aber man hat immer nur die aktuell laufende Saison im Fokus. So ein Jahresrückblick bietet dann auch mal die Möglichkeit sich an das zu erinnern, was im Frühjahr, also der vergangenen Saison passiert ist.

 

Und da wird das Jahr 2016 wohl als das Erfolgreichste, in die über 100jährige Geschichte des VfB Wetter, eingehen. Alle Ziele, die wir uns im letzten Winter gesteckt haben, hatten wir Ende der Saison 2015/16 auch erreicht.

 

Im Jugendbereich war das primäre Ziel mit den A-, B- und C Junioren die Gruppenliga zu halten. Das ist uns gelungen, auch wenn wir im C Junioren Bereich etwas Glück dazu benötigten. A und B Junioren hatten den Klassenerhalt frühzeitig sicher, im Gegenteil; die A Junioren belegten in der Abschlusstabelle den vierten Platz und unsere B Junioren beendeten die Saison als Dritter. Tolle Leistungen der beiden Mannschaften und ihrer Trainer. Da bei den C Junioren in der letzten Saison nur zwei Mannschaften aus der Gruppenliga abgestiegen sind, haben es unsere Jungs gerade nochmal geschafft die Klasse zu halten. Trainer Betreuer und Spieler haben wirklich alles dafür gegeben und es hat gereicht.

 

Im Seniorenbereich war das klar, im Winter zusammen mit unserem Kooperationspartner, dem TSV Amönau, vereinbarte Ziel, der Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Kreisoberliga. Das bei dem Treffen in Amönau,  die von mir gemachte Aussage, „ich würde auch gerne mit der Ersten aufsteigen“ sich noch bewahrheiten sollte, konnte zu diesem Zeitpunkt keiner im entferntesten ahnen.  Und dass wir dann ab der Saison 2016/2017 sogar mit drei Seniorenmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen hätte wohl zu diesem Zeitpunkt auch keiner erwartet.

 

Im Jugendbereich veranstalteten wir dann schon zum sechsten Mal unser Ostercamp, an dem auch diesmal wieder mehr als 80 Kinder teilgenommen haben. Dieses Camp führen wir in Eigenverantwortung durch, d.h. mehr als 20 unserer Jugendtrainer nehmen sich ne Woche Urlaub, um mit den Kids zu trainieren, und die Eltern sorgen dafür, das die Kinder immer mit frischem Obst und Getränken versorgt werden und natürlich wird von den Eltern auch das Mittagessen für die Spielerinnen und Spieler zubereitet. Dafür von meiner Seite aus nochmal herzlichen Dank an alle, die sich bei diesem Ostercamp eine Woche lang ehrenamtlich engagieren.

 

Neu im Jugendbereich ist dagegen unser Nachwuchsförderzentrum. Ich spare mir da jetzt an dieser Stelle die ganzen Einzelheiten, was es damit auf sich hat, denn das ist auf unserer Homepage ausführlich beschrieben. Nur kurz; es handelt sich hierbei um vier Module, nämlich Sport, Schule und Beruf, Umfeld und Familie und Fortbildung.  Leider mussten wir feststellen, dass das Interesse an den nicht sportlichen Modulen, naja sagen wir mal, sehr gering ist. Von daher werden wir unser Konzept noch einmal überarbeiten und im Frühjahr 2017 neu damit starten. Im sportlichen Bereich dagegen funktioniert das Konzept des NFZ prima. Die externen Trainer sind sehr zufrieden und man sieht ganz deutlich, dass sich die teilnehmenden Kinder richtig gut weiter entwickelt haben.

 

Ein weiteres Highlight in diesem Jahr war das Gastspiel der Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt im Sportpark. Bestens organisiert fühlten sich die Gäste beim VfB richtig wohl, was auch die Tatsache zeigt, dass einige der ehemaligen Profis das doch eher spärliche „Nachtleben“  in Wetter erkundeten. Auf jeden Fall eine rundum gelungene Veranstaltung, auch wenn es im Vorfeld nicht unbedingt danach ausgesehen hat.

 

Das wir in der Lage sind, solche Veranstaltungen zu organisieren zeigten wir dann im Herbst, als Ausrichter der Kreispokalendspiele der B und A Junioren. Unsere beiden Mannschaften standen dann auch im jeweiligen Endspiel, wobei die B Junioren das Finale leider verloren, aber unsere A Junioren Kreispokalsieger wurden, und damit in die erste Runde des Regionalpokals eingezogen sind.

 

Nun zu den einzelnen Mannschaften, wobei die Berichte über die Aktivitäten der G und F Junioren noch folgen.

 

 

 

E Junioren

 

Bei den E Junioren sind wir mit zwei Mannschafen am Start, wobei es in dieser Altersklasse darum geht, die Jungs und Mädels an das Fußballspielen heranzuführen, die Technik Grundlagen zu erarbeiten und den Kids das Mannschaftsspiel beizubringen. Beide Mannschaften befinden sich im Mittelfeld der Tabelle, wobei ich der Ansicht bin, dass es in dieser Altersklasse nur bedingt auf den Erfolg in einer Tabelle ankommt. Wichtiger ist es meiner Ansicht nach, dass die Kinder Spaß am Fußball entwickeln und  darauf vorbereitet werden, was in den nächsten Altersklassen auf sie zukommt. Zudem ist in diesen Jahrgängen die Qualität der einzelnen Spieler doch sehr unterschiedlich. Aber die Kinder sind mit Freude und Elan dabei, haben ihren Spaß, (der natürlich größer ist wenn man gewinnt) und das ist wichtig.

 

D Junioren

 

Hier geht das dann so langsam mit dem fußballerischen Erfolg los. Auch hier stellen wir zwei Mannschaften, wobei die D I dann doch eher leistungsorientiert ist, und die D II eher auf den Breitensport ausgelegt. Was natürlich nicht heißt, dass Kinder aus der D II nicht in die D I aufrücken können. Unsre D I ist in der Kreisklasse Tabellenführer, punktgleich mit dem FV Wehrda. Mal sehen, ob sie das bis zum Ende der Saison durchhalten können. Unsere D II Junioren hatten bisher eine nicht so ganz erfolgreiche Saison, da wir zum Teil ohne Auswechselspieler unterwegs waren. Und 2 x 30 Minuten ohne Wechsel ist für die Kids schon richtig anstrengend.  Aber auch hier steht der Spaß noch im Vordergrund und ich bin immer wieder davon angetan, wie die Kinder sich da rein hängen.

 

C Junioren

 

Spätestens hier geht es dann mit Leistungsfußball los. In der vergangenen Saison 15/16 konnte die Mannschaft gerade so die Gruppenliga halten, das aber auch nur auf Grund der Tatsache, dass nur zwei statt drei Mannschaften abgestiegen sind. In der laufenden Saison haben wir, leider, erst einen Punkt geholt, und ob es uns nochmal gelingt die Klasse zu halten erscheint doch ziemlich fraglich. Aber im Fußball ist nichts unmöglich. Hier hat uns die Einführung der Verbandsliga so richtig getroffen, denn vier Leistungsträger haben im Sommer den Verein verlassen um in der neuen Liga zu spielen. Das ist für uns ganz bitter gewesen zum Einen, da wir keinen adäquaten Ersatz verpflichten konnten, zum Anderen wäre die Chance, die Gruppenliga zu halten mit diesen Spielern ziemlich groß gewesen, denn im Jugendbereich können diese Spieler den Unterschied ausmachen. Es ist wie es ist; es war im Prinzip klar, dass wir nicht auf Jahre hinaus das Niveau der vergangenen Jahre halten können, dazu ist unser Einzugsgebiet einfach zu klein. Aber das ist auch kein Grund zu jammern. Das ist halt nun mal so, und wir werden das Beste draus machen. Erfreulich ist die Entwicklung unserer  C II, die bisher noch kein Heimspiel verloren hat. Vor der Saison waren wir uns nicht sicher, welche Mannschaftsstärke wir melden sollen. Um  nicht in Konflikte zugeraten, meldeten wir ein C 7 Mannschaft, die außer Konkurrenz gespielt hat. Mittlerweile haben wir aber soviele Spieler hinzu bekommen, so dass wir ab dem Frühjahr mit einer 11er Mannschaft antreten werden. Das ist mal richtig erfreulich, dass wir in dieser Altersklasse soviele Spieler haben.

 

B Junioren

 

Unsere B I Junioren passen sich nahtlos den Leistungen der vergangenen Saison an, und belegen in der Gruppenliga den zweiten Platz, mit zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer. In der letzten Saison, wurde die Mannschaft dritter in der Tabelle und ist auf dem besten Wege dieses Ergebnis noch zu toppen. Leider wurden zwei der Topspiele verloren, so dass wir nicht ganz vorne stehen. Aber das kann ja noch kommen, und dann stellt sich für uns Verantwortliche die Frage, ob wir einen eventuellen Aufstieg in die Verbandsliga wahrnehmen. Wobei es bei dieser Frage nicht in erster Linie um die finanziellen Dinge geht, sondern eher um die Frage, ob wir leistungsmäßig  in der Verbandsliga mithalten können. Aber das ist Zukunftsmusik und bei der entsprechenden Konstellation werden wir uns darüber unterhalten. Hoffen wir mal, dass die Jungs sich stabilisieren und am Ende ganz vorne stehen. Unsere B II spielt in der Kreisliga und das auch ziemlich erfolgreich. Leider wurden die beiden letzten Spiele vergeigt, so dass sich leider keine Verbesserung in der Tabelle ergeben hat. Aber das ist eine tolle Truppe, die sich prächtig entwickelt hat. Bei sieben Siegen und fünf Niederlagen ist die Bilanz da auch positiv. Wie gesagt, die beiden letzten Spiele nicht vergeigt und die Mannschaft stünde noch besser da. Ein Novum gab es auch, denn das letzte Heimspiel der B II Junioren musste wegen Nebel abgebrochen werden.

 

A Junioren

 

Noch läuft es nicht richtig rund bei unseren A Junioren. Zu Beginn der Saison sah es aus, als könnten wir vorne mitspielen, und wie in der letzten Saison  auf Platz vier landen, aber personelle Probleme und rote Karten führten dazu, dass unsere Mannschaft direkt vor dem ersten Abstiegsplatz steht. Dazu muss man aber anmerken, dass es bis auf Platz zwei auch nur fünf Punkte Rückstand sind. Da ist also noch alles drin für das Team. Wir hoffen mal, dass sich die Situation durch einige Änderungen was den Trainings- und Spielbetrieb angeht, verbessert. Denn Fußball spielen können die Jungs ja alle, was auch das Erreichen des Halbfinals um den Regionalpokal zeigt, wo dann aber gegen den zwei Klassen höher spielenden Hessenligisten SC Waldgirmes, Schluß war. Ich bin da guter Dinge, dass wir auch in dieser Saison unter den ersten fünf landen werden, zumal wir in der Restsaison dann schon öfter mal Spieler,( die dann kommendes Jahr A Jugend spielen) , aus der B Jugend einsetzen werden. Kommunizieren die beiden Trainer entsprechend, sollte auch die laufende Saison für die A Junioren erfolgreich verlaufen.

 

VfB Wetter III

 

Ich war ja immer davon ausgegangen, dass es das erste Mal in der Geschichte des VfB Wetter gewesen wäre, dass eine dritte Mannschaft aktiv am Spielbetrieb teilnimmt. Weit gefehlt. Unser „Archivar“ Gerhard Scherer hat mir dann die Beschlüsse des Vorstands aus dem Jahre 1967 zukommen lassen,  wo festgelegt wurde, dass der VfB mit einer II B Mannschaft am Spielbetrieb teilnimmt. Bei einer Sitzung des Vorstandes am 22.11.1967 wurde dann angemerkt, dass die Beteiligung bei dieser Mannschaft doch sehr zu wünschen übrig lässt (kenne ich irgendwo her) und am 23.7.1968 wurde dann beschlossen, keine dritte Mannschaft mehr zu melden. Danke Gerhard für die Info. Nun ja, auch bei unserer dritten Mannschaft lässt die Beteiligung zu wünschen übrig. Ursprünglich war es nicht das Ziel des Vorstands eine Dritte zu melden, als dann aber im Frühjahr einige, gerade jüngere Spieler, auf uns zu kamen, sie würden gerne beim VfB bleiben, bräuchten aber die Möglichkeit zu spielen, meldeten wir eine Dritte. Dank der Hilfe unserer AH und der A Junioren, ist es uns bisher gelungen, kein Spiel abzusagen. Wobei es schon so gekommen ist, wie ich es befürchtet hatte; unsere dritte Mannschaft hat mehr den Charakter einer Freizeitmannschaft. Aber egal, wir werden die Saison durchziehen, hoffen, dass wir kein Spiel absagen müssen, und schauen dann, wie es in der kommenden Saison weiter geht. In der Restrunde noch ein paar Punkte zu holen ist natürlich das Ziel. Keine Frage.

 

VfB Wetter/TSV Amönau II

 

Vor ziemlich genau einem Jahr, saßen die Vorstände des VfB Wetter und des TSV Amönau zusammen und berieten darüber, wie es mit der zweiten Mannschaft in der Saison weiter gehen soll. Die Mannschaft hatte die Möglichkeit aufzusteigen und beide Vereine waren sich darin einig, alles dafür zu tun, um in die Kreisoberliga aufzusteigen. Alles dafür zu tun, hieß in diesem Fall immer wieder mal die Mannschaft mit Spielern aus dem Kader der ersten Mannschaft zu verstärken.  An sich kein Problem, sollte man meinen, aber als dann kurz vor Ende der Saison auch noch die Möglichkeit bestand, dass unsere erste Mannschaft aufsteigen kann, bedurfte es dann schon genauer Planung wer, wann, wo, spielen kann und darf. Das klappte perfekt und am Ende der Saison war unsere Mannschaft Meister der Kreisliga A Frankenberg. Das in der KOL dann aber ein anderer Wind weht wie in der Kreisliga Frankenberg wurde dann auch schnell klar. Uns war auch durchaus bewusst, dass wir gegen den Abstieg spielen werden, aber das es dann so wenig rund läuft wie im Moment, hatten wir nicht unbedingt erwartet. Ein paar Punkte zu holen ist daher auch das Ziel unserer zweiten Mannschaft, welche mit mickrigen vier Punkten auf dem letzten Tabellenplatz der Kreisoberliga steht, und um da noch weg zu kommen, oder gar um nicht abzusteigen, bedarf es schon fast eines Wunders. Aber im Fußball ist ja nichts unmöglich. Es ist jetzt auch müßig, darüber zu diskutieren, was alles falsch gelaufen ist, und ob wir die Situation der Mannschaft nach dem Aufstieg unterschätzt haben. Tatsache ist, dass auch Leihgaben aus dem Kader der ersten Mannschaft nicht wirklich dazu geführt haben, dass die Mannschaft mit mehr Punkten dasteht. Das ist ja auch immer einfach gedacht. Ein paar Leute runtergeben und dann geht das von alleine. Das war in der Kreisliga Frankenberg sicherlich der Fall, aber nicht mehr in der Kreisoberliga. Ein weiterer Punkt ist sicherlich auch, dass die Mannschaft gerade mal ein Durchschnittsalter von knapp über 22 Jahren hat, und uns der eine oder andere erfahrene Routinier fehlt, der die Mannschaft führen kann. Denn die Jungs sind in dieser Liga noch so mit sich selbst beschäftigt, dass da keiner Verantwortung übernehmen kann.  Sei es wie es sei, in der Restrunde kann es nur darum gehen, noch den einen oder anderen Punkt zu holen, zu sehen, das sich sowohl Mannschaft als auch jeder einzelne Spieler weiter entwickelt und wir am Ende, wenn wir denn absteigen, uns zumindest vernünftig präsentiert haben.

 

VfB Wetter I

 

Unser erste Mannschaft hat dann auch, wenn auch auf Umwegen, den Aufstieg in Hessens zweithöchste Spielklasse, die Verbandsliga geschafft. In der Vorsaison fast abgestiegen und in diesem Jahr als fünfter der Gruppenliga aufgestiegen. Das ist mal ne Entwicklung. Dabei sah es bis mitte der Rückrunde so aus, als müssten wir noch in Richtung Abstieg schauen. Aber das Blatt wendete sich dann und plötzlich bestand die Möglichkeit, als fünfter noch in die Aufstiegsspiele zu gehen. Dieser fünfte Platz wurde dann bis zum Saisonende gesichert und es ging in die Aufstiegsspiele. Tja und  das Heimspiel um den Aufstieg wurde dann auch souverän gewonnen, aber das Rückspiel nach einer desolaten Leistung verloren, so dass es zunächst danach aussah, als würde es nichts mit dem Aufstieg. Dank des FC Ederbergland, der den Aufstieg in die Hessenliga schaffte, stiegen auch wir auf in die Verbandsliga. Welche Kreise sowas ziehen kann, war dann in Schwalmstadt zu sehen, da selbst dort Mannschaften aus dem Dillkreis anwesend waren, die durch den Aufstieg des FCE und des VfB  selbst noch aufgestiegen sind. Uns war schon bewusst, wollen wir in der Verbandsliga bleiben, müssen wir uns entsprechend verstärken. Das haben wir im Sommer dann auch getan, und verfügen über eine Mannschaft von der man erwarten kann, dass sie die Klasse hält. Allerdings stellt sich die Verbandsliga als sehr ausgeglichen dar. Es ist fast so, dass hier jeder gegen jeden gewinnen kann. Da ist alles noch dicht beisammen und es wird darauf ankommen, gut aus der Winterpause heraus zu starten. Im Moment steht die Mannschaft auf einem Nichtabstiegsplatz und wir gehen mal davon aus, dass dieser auch gehalten werden kann. Leider hat die Mannschaft im laufe der Vorrunde den einen oder anderen Punkt liegen gelassen, so dass eine bessere Platzierung durchaus möglich gewesen wäre. Aber das geht anderen Vereinen genauso. Aber wir sind guter Dinge, dass es uns in dieser Saison das erste Mal gelingen sollte, nicht gleich wieder abzusteigen. Das wird sicherlich ein hartes Stück Arbeit, aber die Mannschaft hat oft genug gezeigt, dass sie das kann.

 

Armin Schmidt

 

 

 

VfB beim Indoor Cycling Marathon aktiv!

Mehr unter "Veranstaltungen"

NEU*****NEU*****NEU*****NEU*****NEU
rechtzeitig vor Weihnachten der neue FAN-SHOP des VfB Wetter:
 

Fußballprogramm am Wochenende.

 

Den Auftakt macht am Samstag, 26.11., 11.30 Sportpark Binge unsere C Junioren Gruppenliga Mannschaft. Zu Gast ist der noch ungeschlagene Tabellenführer SFBG Marburg. Eine Herkules Aufgabe für unser Team, dass immer noch ohne Punktgewinn am Ende der Tabelle steht.

 

Im Verfolgerduell in der B Junioren Kreisklasse muss unsere B II zur JFV Weimar. Beide Mannschaften trennt in der Tabelle nur ein Punkt. Bei einem Sieg könnte unsere Mannschaft zu den Spitzenmannschaften aufschließen. Anpfiff ist in Niederwalgern um 13.00.

 

Um 15.00 spielt dann wiederum im Sportpark unsere A Junioren Mannschaft in der Gruppenliga gegen den JFV Hinterland. Mal sehen, wie die Mannschaft die deutliche Niederlage gegen den SC Waldgirmes am Mittwoch im Regionalpokal verkraftet hat. Erschwert wird die Aufgabe dadurch, dass uns zwei wichtige Spieler wegen roter Karten nicht zur Verfügung stehen.

 

Ebenfalls im Einsatz am Samstag, allerdings in der Halle in Cölbe, sind unsere E Junioren. Los geht um 16.56 und das letzte Spiel bestreiten unsere E Junioren um 19.19.

 

Weiter geht es am Sonntag um 13.00 Uhr im Sportpark , da treffen unsere B Junioren in der Gruppenliga auf die JSG Mücke. Nach der 0:3 Niederlage im Spitzenspiel am vergangenen Wochenende, müsste die Mannschaft eigentlich wieder gewinnen, da sie nach einem schlechten Spiel, das darauf folgende immer gut bestritten hat. Hoffen wir mal, dass das auch am Sonntag der Fall ist.

 

In der Halle unterwegs sind unsere D II Junioren und zwar ab 14.13 Uhr in der Sporthalle in Niederwalgern. Das letzte Spiel dort bestreitet die Mannschaft um 16.36.

 

Unser I. Seniorenmannschaft muss im ersten Rückrundenspiel zum Tabellenvierten nach Dietkirchen. Anstoß dort ist um 15.00. Dietkirchen konnten wir im ersten Spiel nach dem Aufstieg mit 4:2 bezwingen, und damals äußerten viele, dass Dietkirchen auf Grund der vielen Abgänge im Sommer, Abstiegskandidat Nummer eins sei. Irrtum. Die Mannschaft hat sich stabilisiert, die neuen Spieler sind integriert und das Team steht nicht umsonst auf dem vierten Platz. Eine schwere Aufgabe für unsere Jungs, denn wir sollten vor der Winterpause noch den einen oder anderen Punkt holen, um nicht doch noch auf einen Abstiegsplatz zu rutschen.

 

Schwere Aufgaben stehen auch unserer zweiten und dritten Mannschaft am Wochenende bevor. Unsere zweite spielt am Sonntag um 17.30 bei den SFBG Marburg, einer technisch guten und spielstarken Mannschaft. Das Team ist bestrebt, im letzten Spiel vor der Winterpause, noch einmal eine gute Leistung abzurufen um dann erstmal Pause zu machen um im Frühjahr mit besseren Leistungen zu starten. Die schwerste Aufgabe hat sicherlich unsere dritte Mannschaft, die um 14.30 in Amönau den Tabellenführer aus Speckswinkel erwartet. Alles andere als eine Niederlage wäre eine Überraschung. Auch für unsere Dritte ist es das letzte Spiel vor der Winterpause.

 

Armin Schmidt

 

 

VfB Wetter – E2-Jugend

 

Gelungener Start in die Futsalrunde

 

 

mehr

A Junioren unterliegen im Pokal

VfB Wetter  :  SC Waldgirmes  0:4

Im Viertelfinalspiel des A Junioren Regionalpokals unterlag unsere Mannschaft dem Hessenligisten deutlich, und auch in dieser Höhe verdient mit 4:0. Von Beginn an machte sich der zwei Klassen Unterschied bemerkbar. Die Gäste ergriffen die Initiative und ließen unsere Mannschaft überhaupt nicht in Spiel kommen. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die Gäste in  Führung gingen. Innerhalb von acht Minuten vor der Halbzeit war die Partie dann entschieden, denn da führten die Gäste mit 3:0.

Aber unsere Mannschaft zeigte in der zweiten  Hälfte Charakter, wehrte sich gegen eine höhere Niederlage und kassierte trotz Unterzahl nur noch einen Gegentreffer. Insgesamt ein hoch verdienter Sieg der Gäste.

Regionalpokal A Junioren

Am morgigen Mittwoch, 23.11., um 19.00 Uhr empfangen unsere A Junioren im Sportpark Binge, im Viertelfinale des Regionalpokals den SC Waldgirmes. Die A Junioren des SC sind in dieser Saison in die A Junioren Hessenliga aufgestiegen, belegen dort aber mit nur einem Sieg den vorletzten Tabellenplatz. Der SC Waldgirmes erreichte das Viertelfinale durch einen 3:0 Erfolg beim Verbandsligisten FC Burgsolms. Unsere A Junioren setzten sich im Achtelfinale gegen den Ligakonkurrenten die JSG Mücke sicher mit 4:1 durch. Am vergangenen Wochenende verloren beide Mannschaften ihre  Meisterschaftsspiele. Auf Grund der Klassenzugehörigkeit ist der SC Walddgirmes sicherlich der klare Favorit in dieser Partie. Aber wie heißt es so schön: „der Pokal hat seine eigenen Gesetze“. Freuen wir uns auf ein spannendes und interessantes Spiel. Das Vereinsheim des VfB ist am Mittwoch Abend geöffnet.

Ein (fast) rabenschwarzes Wochenende !

Fast deswegen, da zumindest zwei unserer Jugendmannschaften am Wochenende erfolgreich waren. So siegten unsere B II Junioren am Samstag knapp, aber verdient mit 3:2 gegen die JSG Nord Ost. Nach einer 2:0 Führung haben es unsere Jungs nochmal spannend  gemacht aber das Spiel trotzdem gewonnen. Richtig erfolgreich waren unsere E Junioren beim Hallenturnier in der Bärenbachhalle in Stadtallendorf. Die Mannschaft blieb an diesem Tag ungeschlagen, siegte in vier von fünf Spielen und erreichte im letzten Spiel ein Unentschieden. Glückwunsch an die Trainer und die Mannschaft.

 

Den Reigen der Niederlagen am vergangenen Wochenende eröffneten am Freitag  Abend unsere A Junioren. Diese unterlagen bei der FSG Wettenberg nach einer dürftigen Vorstellung sang und klanglos mit 5:2. Da hatte man sich vor Spielbeginn mehr ausgerechnet, zumal es sich mit Wettenberg um einen Gegner aus dem Mittelfeld der Tabelle handelte. Am kommenden Mittwoch ,23.11.  ist dann eine erhebliche Leistungssteigerung nötig, wenn die Mannschaft im Viertelfinale des Regionalpokals gegen den Hessenligisten SC Waldgirmes im heimischen Sportpark bestehen will. Anpfiff der Begegnung ist um 19.00Uhr.

 

Weiter ging es dann am Sonntag mit unseren B Junioren, die im Spitzenspiel der Gruppenliga mit 3:0 gegen den Tabellenführer, den FC Ederbergland, unterlagen. Mit einem Sieg hätten unsere Jungs die Tabellenspitze übernehmen können, aber hätte wenn und aber zählen nicht im Fussball. Schade für das Team, bei dem der Wechsel zwischen  Hochs und Tiefs das einzig beständige ist.

 

Tja, und bei unseren Senioren lief es dann an diesem Sonntag (wieder) mal überhaupt nicht rund.

 

Unsere dritte Mannschaft unterlag im Derby in Oberrosphe beim Tabellendritten, auch in dieser Höhe verdient, mit 3:0. Da konnte man auf Grund der Ausfälle in der zweiten und dritten Mannschaft nicht unbedingt  mehr erwarten. Das Team hielt das Spiel lange offen, aber gegen Ende des Spiels ließen dann die Kräfte nach, und die SG Rosphe erhöhte noch auf 3:0. Eine Niederlage, die auch in dieser Höhe gerecht war.

 

Unsere zweite Mannschaft kassierte nach einer „abstiegswürdigen“ Vorstellung beim VFL Dreihausen eine 3:0 Niederlage, wobei wir mit diesem Ergebnis noch gut bedient waren. Das wir nicht mit den Spitzenteams in dieser Liga mithalten können ist uns bewusst, aber wir haben in den letzten Spielen immer wieder gezeigt, dass wir durchaus Paroli bieten können und auch über weite Strecken zumindest gleichwertig sind. Nicht so an diesem Sonntag in Dreihausen. Von Beginn an nahm Dreihausen das Heft in die Hand, war die überlegene Mannschaft und ließ uns überhaupt nicht zur Entfaltung kommen. So muss man feststellen, dass wir im gesamten Spiel keine einzige nennenswerte Tormöglichkeit hatten. Daher geht der Sieg der Gastgeber völlig in Ordnung zumal er noch hätte höher ausfallen können, wenn da nicht unser Keeper gewesen wäre, der in mehreren Situationen eine höhere Niederlage verhinderte. In diesem Spiel waren wir einfach nicht in der Lage, das was die Mannschaft kann, auf den Platz zu bringen.

 

Das mit der „Leistung auf den Platz bringen“, damit hat auch unsere erste Mannschaft in den letzten Spielen so ihre Probleme. Auch da gelingt es der Elf zu selten, ihr wahres Leistungsvermögen abzurufen.  So unterlag unser Verbandsligateam in Schwanheim mit 4:1 und wenn man den Kommentaren trauen kann, war auch diese Niederlage in dieser Höhe gerechtfertigt. Bei diesem Gegner, der bis dahin in der Tabelle vier Punkte vor dem VfB lag, hatten wir uns mehr ausgerechnet und wären mit einem Sieg den Abstiegsrängen weiter entrückt, zumal alle Mannschaften die hinter uns stehen an diesem Wochenende nicht punkten konnten. Aber so war es nicht, und so müssen wir sehen, dass wir in den noch ausstehenden Spielen bis zur Winterpause, punkten.

 

Das wird für keine unserer Seniorenmannschaft einfach, denn unser Dritte spielt am kommenden Sonntag in Amönau gegen den Tabellenführer TSV Speckswinkel, unsere Zweite muss zu den spielstarken SFBG Marburg und unsere Erste reist am kommenden Sonntag zum Tabellenvierten,  TuS Dietkirchen. Hohe Hürden also für unsere Teams.

 

Armin Schmidt

Vorberichte zum Wochenende 19. und 20.11. 2016

Sparsames Heimprogramm am kommenden Wochenende beim VfB. Das heißt aber nicht, dass unsere Mannschaften nicht aktiv wären:

 

E Junioren

Unser E Junioren sind am kommenden Sonntag das erste Mal in dieser Saison in der Halle unterwegs. In der Bärenbachhalle in Stadtallendorf finden die ersten Spiele der Futsal Kreisliga statt. Dort sind unsere Jungs und Mädels ab 9.30Uhr im Einsatz.

 

C Junioren

Unsere C Junioren sind am Wochenende ebenfalls im Einsatz. Die C II ist Sonntag ab 16.00Uhr auch in der Halle in Stadtallendorf in Sachen Futsal Kreisliga unterwegs. Die Gruppenliga Mannschaft trifft am Sonntag um 11.30 im Sportpark Binge auf die TSG Wieseck III. Unsere Mannschaft ist noch immer ohne Punktgewinn in der Gruppenliga. Vielleicht platzt ja gegen die TSG Wieseck der Knoten, denn die Gäste belegen den ersten Nichtabstiegsplatz in der Gruppenliga. Drücken wir unseren Jungs die Daumen, das es diesmal endlich klappt.

 

B Junioren                                                                                              Da kommt es am Sonntag um 13.00 in Battenberg zum absoluten Spitzenspiel der Gruppenliga zwischen dem FC Ederbergland und unserer B I. Als Tabellenzweiter haben wir zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Ederbergland und könnten somit mit einem Sieg, Spitzenreiter der Gruppenliga werden. In einem Spiel zweier gleichwertiger Teams wird wohl die Tagesform entscheiden.  Unsere B II spielt bereits am Samstag um 16.30 im Sportpark gegen die JSG NordOst. Die Mannschaft geht trotz der Niederlage im letzten Spiel gegen den VfB Marburg II, favorisiert in die Begegnung.

 

A Junioren                                                                                           

Bereits am Freitag Abend  19.30 spielt unsere A Jugend in der Gruppenliga in Launsbach gegen die FSG Wettenberg. Im Verfolgerduell stehen sich der Tabellenvierte und der Tabellenfünfte gegenüber. Beide Mannschaften trennt nur ein Punkt. Nach der durchwachsenen Leistung unserer Mannschaft im letzten Spiel, ist eine Leistungssteigerung  dringend nötig, um aus Wettenberg zumindest einen Punkt mitzunehmen. Hoffen wir mal, dass alle Spieler einsatzfähig sind.

 

Senioren                                                                                                 Unsere dritte Mannschaft tritt nach ihrem ersten Sieg der Saison am vergangenen Sonntag, nun gegen die SG Rosphe an. Das Spiel gegen den aktuell Tabellendritten findet um 14.30 auf dem Hartplatz in Oberrosphe statt. Die SG wird versuchen, das Spiel zu gewinnen, um weiterhin Anschluss an die Spitzenmannschaften zu halten. Das Hinspiel verlor unser Team denkbar knapp mit 2:1. Mal sehen wie sich die Mannschaft in Rosphe präsentiert

 

Unsere zweite Mannschaft muss zum Rückrundenauftakt zum VFL Dreihausen. Die Mannschaft aus Dreihausen hatte einen schlechten Saisonstart, hat sich mittlerweile aber gefangen und belegt in Tabelle den elften Platz. Unsere Mannschaft zeigte im vergangenen Spiel gegen den TSV Erksdorf zumindest 45 Minuten lang eine richtig gute Leistung. Aber ein verschossener Elfmeter und eine 10 minütige Auszeit führten dazu, dass das Spiel mit 4:0 verloren wurde, obwohl unser Team keine vier Tore schlechter war. Am Sonntag wird es darauf ankommen, die Leistung der ersten Halbzeit über neunzig Minuten abzurufen. Dann sollte ein Punkt in Dreihausen drin sein. Spielbeginn in Dreihausen ist ebenfalls 14.30

 

Auch unsere erste Mannschaft muss am Sonntag reisen, und zwar geht es nach Schwanheim. Dort trifft unsere Elf um 15.00Uhr auf den Tabellenachten, der aber nur 4 Punkte mehr auf dem Konto hat, wie wir. Die Germania aus Schwanheim ist ähnlich aufgestellt wie der VfB, rekrutiert sie doch viele Spieler im Seniorenbereich aus der eigenen Jugend, wobei man feststellen muss, dass die A Jugend der Schwanheimer in der Hessenliga spielt. Bereits vor vier Jahren trafen die beiden Mannschaften aufeinander; in der Relegation erreichten wir in Schwanheim ein 1:1, was den Aufstieg in die Verbandsliga bedeutete, im anschließenden Saisonspiel unterlag der VfB allerdings mit 2:1. Im letzten Spiel der Vorrunde müssen die Jungs nochmal alles abrufen um in Schwanheim zu punkten. Die Liste der angeschlagenen Spieler wird hoffentlich etwas kleiner werden, so dass wir am Sonntag mit einer schlagkräftigen Mannschaft nach Schwanheim fahren. Das wir in der Verbandsliga mit jeder Mannschaft mithalten können, haben wir oft genug gezeigt. Leider haben wir uns oft nicht für die Leistung belohnt. Hoffen wir mal, das es in Schwanheim besser läuft.
Armin Schmidt

Ergebnisse vom Wochenende 12. und 13. November.

 

Wieder einmal volles Fußballprogramm für die Mannschaften des VfB Wetter am vergangenen Wochenende. Hier die einzelnen Ergebnisse:

 

D Junioren  VfB Wetter  :  FV Wehrda  1:1

Im Spitzenspiel der D Junioren Kreisliga trennten sich die beiden Spitzenmannschaften nach einem guten Kreisligaspiel, leistungsgerecht 1:1. Dieser Punkt reichte für unsere Mannschaft, um die Tabellenführung zu übernehmen, da wir im direkten Vergleich die bessere Mannschaft sind. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Trainer Steffen Schäfer und Ralph Wiederstein, sowie dem ganzen Team. Habt ihr gut gemacht.

 

C II Junioren  :  JFV Ohmtal  3:2 

Unsere C II Junioren siegten in einem umkämpften und sehr engen Spiel gegen den JFV Ohmtal mit 3:2 und blieben damit auch im fünften Heimspiel in Folge ungeschlagen. Anzumerken ist, dass die Mannschaft eigentlich als 7er Mannschaft gemeldet ist, aber mittlerweile soviele Spieler an Bord sind, dass wir gegen Ohmtal in einer 11er Formation spielen konnten.

 

C I Junioren : TSV Steinbach 1:2

Ein ebenso umkämpftes Spiel sahen die Zuschauer am Samstag in dem Abstiegsspiel Letzter gegen Vorletzter. Leider reichte es auch diesmal nicht für unsere Jungs zum ersten Punktgewinn in der Gruppenliga. Die körperlich robusteren Gäste setzten sich am Ende knapp mit 2:1 durch. Damit bleiben unsere C I Junioren, leider immer noch ohne einen Punkt, Tabellenletzter in der Gruppenliga Gießen/Marburg.

 

VfB Wetter  :  FSV Braunfels  1:1                                            

Bis zur 80ten Minute hätte wohl jeder der Zuschauer zugestimmt, dass es ein gerechtes Ergebnis ist. In den letzten zehn Minuten vergab unsere Mannschaft allerdings dann zwei hundertprozentige Torchancen, die das Spiel zu diesem Zeitpunkt sicherlich entschieden hätten. Unsere Mannschaft machte gleich zu Beginn des Spiels mächtig Druck und ging dann auch verdient mit 1:0 in Führung. Anschließend aber kam der FSV Braunfels immer besser ins Spiel und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Nach der Halbzeitpause erhöhte dann der FSV den Druck, und glich nach einem Kopfball verdientermaßen aus. Wie gesagt, bis dahin ein gerechter Spielstand wären da nicht die zwei Großchancen zum Ende des Spiels gewesen. Schade, denn drei Punkte hätten unsere Mannschaft sicherlich gut getan, zumal jetzt mit Schwanheim und Dietkirchen zwei Auswärtsspiele auf dem Programm stehen.

 

A Junioren : JFV Ohmtal  1:0                                          

Im letzten Spiel am Samstag setzten sich unsere A Junioren, etwas glücklich muss man sagen, mit 1:0 gegen den JFV Ohmtal durch. Zu verdanken hat dies die Mannschaft in erster Linie einer überragenden Torwartleistung. Neben einem gehaltenen Elfmeter, vereitelte unser Keeper, der aus der B Jugend ausgeliehen war, weitere gute Möglichkeiten der Gäste. Kurz vor Ende des Spiels fiel dann der entscheidende Treffer. Eine erfolgreiche Woche für unsere A Junioren, die sich ja am Mittwoch auch im Pokal gegen die JSG Mücke durchgesetzt hatten. Im Regionalpokal erwarten unsere Jungs dann am 23.11. den Hessenligisten SC Waldgirmes.

 

E Junioren  :  JFV Weimar  8:0                                          

Weiter im Sportpark Binge  ging es dann am Sonntag morgen mit dem Spiel unserer E Junioren. In einem einseitigen Spiel siegte die Mannschaft ohne Probleme mit 8:0. Damit belegt unsere Mannschaft einen guten dritten Platz in der Tabelle.

 

VfB Wetter III  :  TSV Erksdorf II  2:1                               

Erster Sieg der dritten Mannschaft. Unsere Dritte feierte am Sonntag in Amönau den ersten regulären Sieg in dieser Saison. Trotz eines 1 :0 Rückstandes gelang es unsere Mannschaft, die von AH Spielern bis zu A Junioren alles an Bord hatte, das Spiel noch zu drehen und einen verdienten Erfolg zu feiern. Ich hoffe, dieser Sieg gibt der Mannschaft genügend Rückenwind für die noch ausstehenden Spiele und wie gesagt, es war beeindruckend, zu sehen, dass unseren jungen Spieler, angeführt von unseren AH Spielern sic h da durchgesetzt haben. Glückwunsch an die Mannschaft. 

 

VfB Wetter/Amönau II  :  TSV Erksdorf  0:4                             

Hätte, wenn und aber spielen im Fußball keine Rolle. Klar, wer weiß wie das Spiel gelaufen wäre, wenn der Elfmeter für uns kurz nach der Pause drin gewesen wäre und damit zum Ausgleich geführt hätte. War er aber nicht. Und das ist auch kein Grund, dass sich die Mannschaft anschließend fünfzehn Minuten lang völlig desolat, plan- und lustlos präsentiert und  drei vermeidbare Gegentore fängt. Das sie sich gegen Ende des Spiels wieder fing ist Ok, aber sowas kann und darf einfach nicht passieren. Zumal es bis zur Halbzeitpause ein ausgeglichenes Spiel war, bei dem die Gäste kurz vor der Halbzeit in Führung gingen. Unabsichtlich begünstigt durch den Schiri, der zwanzig Meter vor unserem Tor angeschoßen wurde, und ein Gästespieler den ruhenden  Ball in den Winkel schoß. Dann kam der vergebene Elfmeter, die Auszeit und am Ende steht eine klare Niederlage, die so klar eigentlich nicht war.

 

Aber nicht nur zuhause waren unsere Mannschaften aktiv. Unsere B Junioren mussten mit beiden Mannschaften auswärts antreten.

 

VfB Marburg II  :  VfB Wetter  II 5:1                                       

Trotz guter Vorsätze der Mannschaft und ihrer Trainer gab es beim VfB Marburg nix zu holen, und die Mannschaft verlor deutlich mit 5:1. Hatte das Team die letzten Spiele immer recht deutlich gewonnen, war dies dann mal ein Rückschritt. Unsere Mannschaft bleibt weiterhin fünfter in der Tabelle.

 

SFBG Marburg  :  VfB Wetter  2:3                                              

Wie unser Trainer Moma Ferreiro schon nach der Endspielniederlage im Kreispokal  gegen den gleichen Gegner angedeutet hatte, nahm  unsere Gruppenliga B Jugend erfolgreich Revanche für diese Niederlage. Nach einer frühen Führung für unser Team, holten die Gastgeber den zwei Tore Rückstand nach der Pause auf, glichen aus, mussten aber kurz vor Ende des Spiels den entscheidenden Treffer von uns hinnehmen. Damit ist unser Team jetzt Tabellenzweiter in der Gruppenliga Gießen/Marburg.

Armin Schmidt

Verbandsliga Mitte

VfB Wetter  :  FSV Braunfels  1:1

ausführlicher Bericht folgt

C Junioren Gruppenliga

VfB Wetter  : TSV Steinbach  1:2

C Junioren Kreisliga

VfB Wetter II  :  JFV Ohmtal  3:2

D Junioren Kreisliga

VfB Wetter I  :  FV Wehrda  1:1

Hallo,
 
hier die Spiele des VfB Wetter dieses Wochenende:
Samstag, 12.11., Sportpark Binge
10.00 Uhr D Junioren Kreisliga
VfB Wetter  :  FV Wehrda
 
12.00Uhr, C Junioren Kreisliga
VfB Wetter  II  :  JFV Ohmtal
 
13.30, C Junioren Gruppenliga
VfB Wetter  :  TSV Steinbach
 
16.00Uhr, Herren Verbandsliga
VfB Wetter  :  FSV Braunfels
 
18.00Uhr, A Junioren Gruppenliga
VfB Wetter  :  JFV Ohmtal
 
Sonntag, 13.11. Sportpark Binge
 
10.00Uhr, E Junioren Kreisliga
VfB Wetter  :  JFV Weimar
 
Rasenplatz  Amönau:
 
12.30Uhr, Kreisliga B
VfB Wetter  III  :  TSV Erksdorf II
 
14.30Uhr Kreisoberliga Marburg
VfB Wetter/Amönau  :  TSV Erksdorf
 
Viele Grüße
 
Armin Schmidt

Ergebnisse vom Wochenende

Am vergangenen Wochenende gab es für die Mannschaften des VfB Wetter unterschiedliche Ergebnisse. Deutlichen Siegen standen auch zum Teil auch deutliche Niederlagen gegenüber. Hier die Resultate im Einzelnen:

 

A Junioren: SG Waldsolms : VfB Wetter 8:2 Gegen den noch immer ungeschlagenen Tabellenführer setzte es für unsere (ersatzgeschwächte) Mannschaft eine deutliche Niederlage. Aber bereits am kommenden Mittwoch, 9.11. haben die Jungs um Trainer Ulli Brunet die Möglichkeit sich zu rehabilitieren, denn dann trifft die Mannschaft um 19.00 im Sportpark Binge im Regionalpokal auf die JSG Mücke.

 

B Junioren: VfB Wetter : JFV Hinterland 8:1 Nichts anbrennen ließen unsere Jungs im Gruppenligaspiel gegen den JFV Hinterland. Mit 8:1 wurde der Gast nach Hause geschickt. Schwieriger dürfte es am kommenden Wochenende im Spitzenspiel werden. Dann spielt die Mannschaft beim Tabellenzweiten, den SFBG Marburg. Da haben die Jungs noch was gut zu machen, verlor unsere Mannschaft doch das Pokalendspiel gegen Marburg mit 3:1

 

B II Junioren: VfB Wetter : JSG Lohra 9:0 Noch deutlicher machten es die Spieler unserer B II Junioren und fegte die überforderten Gäste mit 9:0 vom Platz. Damit bleibt die Mannschaft weiterhin auf dem 4ten Tabellenplatz.

 

C Junioren VFB Marburg II : VfB Wetter 3:1 Auch im Spiel gegen die zweite Garnitur des VfB Marburg gelang es unserer Mannschaft nicht, die ersten Punkte einzufahren. Das Team bleibt damit weiterhin ohne Punktgewinn in der Gruppenliga und damit Tabellenletzter. Hoffen wir mal, dass es am kommenden Samstag klappt, wenn sich im Sportpark der Vorletzte, der TSV Steinbach vorstellt.

 

C II Junioren VfB Wetter II : JFV Stadt Amöneburg 2:2 In einem hartumkämpften Spiel trennten sich die Mannschaften leistungsgerecht mit 2:2.

 

Unsere D I Junioren kamen ohne zu spielen die drei Punkten, da die Gäste vom JFV Ohmtal das Spiel kurzfristig absagten. Unsere D II unterlag bei der dritten Garnitur der SFBG Marburg mit 6:1. Hier ein Dank an Carsten, der die Mannschaft am Samstag betreut hat, und wir somit das Spiel nicht abzusagen brauchten.

 

Unsere E I Junioren gewannen in einem bis zum Schlusspfiff spannendem Spiel mit 4 :2 gegen den FV Wehrda.

 

Verbandsliga SSV Langenaubach : VfB Wetter 3:2 Beim Mitaufsteiger, dem SSV Langenaubach unterlag unsere Mannschaft zwar knapp, aber lt. Aussage unseres Trainers Steffen Schäfer, verdient mit 3:2. Nach der frühen Führung unserer Mannschaft, glichen die Gastgeber zügig aus. In der zweiten Halbzeit war der SSV dann das überlegene Team und ging mit 3.1 in Führung. Kurz vor Ende verkürzte die Mannschaft noch auf 3:2 und traf noch einmal das Aluminium. So stand am Ende wieder einmal eine Niederlage mit nur einem Tor Unterschied. Das ist in dieser Saison bereits die fünfte Niederlage mit nur einem Tor Differenz.

 

Kreisoberliga SG Oberes Edertal : VfB Wetter III 1:0 Nach dem 0:6 Heimdebakel am vergangenen Wochenende zeigte sich unsere Mannschaft wesentlich verbessert, zumindest was den kämpferischen Einsatz und das Engagement angeht. Zwar war die SG die überlegene Mannschaft und hatte bereits in der ersten Hälfte die eine oder andere Möglichkeit, die aber ungenutzt blieb. So stand es zur Pause 0:0. In der zweiten Hälfte gingen die Gastgeber dann in Führung. Nach diesem Tor übernahm aber dann unser Team das Kommando. Aber das Manko in der Mannschaft ist einfach die Offensive. Da sind wir einfach zu harmlos. So gab es an Torchancen für uns nur einen Weitschuß, den der Keeper der Gastgeber schön an den Querbalken „geguckt“ hat und in der allerletzten Minute wurde eine scharfe Hereingabe nur ganz knapp verpasst. Schade, denn für den kämpferischen und läuferischen Einsatz, hätte unsere Mannschaft durchaus einen Punkt verdient gehabt. Aber auf diese Leistung kann und muss man aufbauen. Zu erwähnen ist noch, dass die eingewechselten Spieler, (allesamt Stammspieler in unserer dritten Mannschaft) ihre Sache richtig gut gemacht haben.

 

Armin Schmidt

Kein gutes Wochenende.

Am vergangenen Wochenende fanden am Samstag und Sonntag insgesamt sieben Heimspiel unserer Mannschaften im Sportpark Binge statt. Aber außer unseren D Junioren, die den JFV Stadt Amöneburg mit 7:0 bezwangen, und unseren A Junioren, die das Kreispokal Endspiel mit 2:1 siegreich gestalten konnten, reichte es für keine andere Mannschaft zu einem dreifachen Punktgewinn. Aber der Reihe nach.

 

Am Samstag morgen, gewannen unsere D Junioren ihr Meisterschaftsspiel, nach einer überlegen geführten Partie, am Ende mit 7:0. Die Gäste hatten während des gesamten Spiels keine nennenswerte Chance.

 

Am Samstag Nachmittag standen sich dann im Endspiel um den Kreispokal der B Junioren die beiden Gruppenligisten vom VfB und den SFBG Marburg gegenüber. Nach einem in der ersten Halbzeit ausgeglichenem Spiel, stand es zur Pause 1:1. In der zweiten Hälfte legten die Gäste dann einen Zahn zu, und gingen mit 2:1 in Führung. Unsere Mannschaft erhöhte dann den Druck, aber man muss halt auch fesstellen, dass sich unsere Jungs in der zweiten Halbzeit keine wirkliche Tormöglichkeit erspielen konnten. So fiel dann in der Schlussminute nachdem unsere Mannschaft weit aufgerückt war, durch einen Konter das entscheidende 3:1. Insgesamt ein verdienter Sieg der Gäste. In 3 Wochen stehen sich dann beide Mannschaften in der Gruppenliga wieder gegenüber, und vielleicht gelingt unserem Team ja dann ein Sieg.

 

Besser lief es im Endspiel um den Kreispokal für unsere A Junioren. Favorisiert in die Begegnung gegangen, war über die gesamte Spielzeit kein Klassenunterschied festzustellen. Der Kreisligist JSG Schröck/Cappel, machte unserer Mannschaft mit ihrem kämpferischen Einsatz das Leben schwer und so entwickelte sich ein Kampfspiel, bei dem der spielerische Moment in den Hintergrund rückte. Die Gäste gingen mitte der ersten Hälfte in Führung, die unsere Mannschaft aber noch vor der Halbzeit ausgleichen konnte. Nach der Pause übernahm dann unser Team die Initiative, ging mit 2:1 in Führung und verteidigte diese, trotz Unterzahl nach einer roten Karte, bis zum Spielende. Damit sind unsere A Junioren Kreispokalsieger und treffen auf Regionalebene am 9.11. im Sportpark auf den Liga Konkurrenten JSG Mücke. Von dieser Seite nochmal Glückwunsch an das Team von Trainer Uli Brunet.

 

Am Sonntag ging das Heimspiel-Wochenende weiter. Den Auftakt machten am Sonntag morgen unsere E Junioren, die gegen die SFBG Marburg am Ende leider mit 1:3 den kürzeren zogen

 

Einen Tiefpunkt erreichte dann unsere zweite Mannschaft, die gegen den Mitaufsteiger SG Bunstruth/Haina sang und klanglos mit 6:0 unterging. Sah es in der ersten Halbzeit noch danach aus, dass unsere Mannschaft mithalten kann und ein gleichwertiger Gegner war, so brachen in der zweiten Hälfte alle Dämme. Man kann ja durchaus ein Spiel verlieren, keine Frage. Aber wie sich unser Team in der zweiten Hälfte dann präsentierte, dass geht gar nicht. Da war kein Engagement zu spüren, keine Laufbereitschaft und auch nicht der Wille, sich gegen die Niederlage zu stemmen. Das war schon desolat, was unsere Spieler da zeigten. Das es nach den Erfahrungen der letzten Spiele nicht einfach ist, ist auch klar. Aber so darf man sich nicht präsentieren. Ich hoffe mal, und gehe davon aus, dass das ein einmaliger Ausrutscher gewesen ist. Sicherlich ist unsere Situation nicht einfach, aber da muss man sich zusammenraufen und gemeinsam sehen, dass man wieder in die Spur kommt. Schon gar nicht hilfreich sind dann interne Dskusionen nach Spielschluß. So wird diese Woche Aufbauarbeit nötig sein, damit die Mannschaft am kommenden Wochenende ein anderes Gesicht zeigt.

 

Im anschließenden Spiel unserer Verbandsligamannschaft trennten sich der VfB und der FC Dorndorf am Ende leistungsgerecht mit 1:1. Beide Abwehrreihen zeigten an diesem Tage eine gute Leistung, so dass Tormöglichkeiten an diesem Sonntag Mangelware blieben. Die Gäste machten das taktisch sehr geschickt, standen in der Defensive gut und machten frühzeitig die Räume eng, so dass unsere Stürmer sich nur ganz selten durchsetzen konnten. Aber auch auf der Gegenseite gelang es den Gästen nicht, unsere Abwehr zu überwinden, oder sich klare Torchancen zu erspielen. So ging es mit 0:0 in die Habzeitpause. In der zweiten Hälfte das gleich Bild. Die Abwehrreihen ließen nichts zu. Die Gäste standen jetzt noch tiefer und es entwickelte sich ein Spiel ohne nennenswerte Chancen. Bis die Gäste einen Konter erfolgreich ausspielten und mit 1:0 in Führung gingen. Der VfB erhöhte jetzt den Druck auf das gegnerische Tor blieb aber im Abschluß weiterhin zu harmlos. So war es dann ein berechtigter Foulelfmeter, der zum verdienten Ausgleich führte. Insgesamt ein gerechtes Unentschieden.

 

Zum Abschluss dieses Mammut Wochenendes unterlag unsere dritte Mannschaft dem TSV Ernsthausen unglücklich mit 2:1. Unglücklich deshalb, weil die Mannschaft von Jürgen Schmelter kämpferisch alles in die Waagschale warf. Nach dem Rückstand zum 1:0 gelang uns prompt der Ausgleich. Aber leider fand kurz vor Schluß ein Kopfball den Weg ins Tor, und damit war das Spiel gelaufen. In den letzten fünf Minuten konnte unsere Mannschaft nicht mehr zulegen und so blieb es beim Sieg der Gäste. Schade, denn unsere Mannschaft zeigte sich nach der 12:0 Klatsche letzte Woche in Hatzbach wesentlich verbessert.

 

Insgesamt gesehen ist es im Moment für den VfB keine einfache Situation. Unsere erste Mannschaft stand bisher noch zu keinem Zeitpunkt auf einem Abstiegsplatz, muss aber in den nächsten Spielen punkten, um den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu halten oder besser noch zu vergrößern. Kritischer sieht es da für unsere Zweite aus, die mit nur vier Punkten in der KOL auf dem letzten Platz steht. Hier gilt es zusammen zu rücken und zu versuchen in den nächsten Spielen zu punkten. Das es schwer werden würde in der KOL war uns vor Saisonbeginn bewußt. Da hilft jetzt aber auch kein Jammern. Wir werden weiter versuchen das Beste aus dieser Situation zu machen. Nur dazu müssen die Spieler wieder mehr zusammen halten und als geschlossene Einheit auftreten. Daran gilt es zu arbeiten und da ist vor allen Dingen auch jeder einzelne Spieler gefordert. Das Experiment mit unserer dritten Mannschaft läuft nicht ganz so, wie wir uns das vorgestellt hatten. Leider wird diese Mannschaft von einigen immer noch als „Freizeit“ Mannschaft gesehen. Bei etwas mehr Engagement und Trainingseifer wären da durchaus bessere Ergebnisse drin gewesen.

 

Da warten also noch einige Aufgaben auf unsere Mannschaften bis zur Winterpause. Sollte jeder Spieler, egal in welcher Mannschaft, in den nächsten vier Wochen, den Fußball mal etwas mehr in Vordergrund rücken, und sich im Training und Spiel entsprechend engagieren, bin ich überzeugt davon, dass wir auch bessere Ergebnisse erzielen können, wie in der Vergangenheit.

 

Armin Schmidt

Fußballprogramm des VfB Wetter am Wochenende

Hallo,
 
hier das Fußballprogramm des VfB Wetter am Wochenende:
 
Freitag, 28.10,2016, Sportpark Binge
20.00 Uhr Vereinsheim geöffnet
 
Samstag, 29.10.2016, Sportpark Binge
11.00 Uhr D Junioren Kreisliga
 VfB Wetter  :  JSG Stadt Amöneburg
 
 13.30 Uhr, B Junioren Kreispokal-Endspiel
 VfB Wetter  :  SFBG Marburg
 
 16.00 Uhr, A Junioren Kreispokal-Endspiel
 VfB Wetter  :  JSG Schröck/Cappel 
 
 Sonntag, 30.10.2016, Sportpark Binge
 11.00 Uhr, E Junioren Kreisliga
 VfB Wetter  :  SFBG Marburg
 
 13.00 Uhr, Kreisoberliga Marburg
 VfB Wetter  II/Amönau  :  SG Bunstruth/Haina
 
 15.30 Uhr Verbandsliga Hessen Mitte
 VfB Wetter  :  FC Dorndorf
 
 17.30 Uhr, Kreisliga Marburg
 VfB Wetter III  :  TSV Ernsthausen
 
Viele Grüße
 
Armin Schmidt

Kreispokalfinale A-Jugend und B-Jugend mit Wetteraner Beteiligung in der Binge

Am Samstag ist Kreispokalfinaltag in der Binge!!

 

B-Jugend

13:30 Uhr VfB 09 Wetter - SfBG Marburg

 

A-Jugend

16:00 Uhr VfB 09 Wetter - JSG Schröck/Cappel

 

Wir würden uns über viele Anhänger freuen!!!

Sonntag, 30.10.2016 ab 13.00 Uhr Sportpark Binge:

 

Verbandsliga: VfB 09 Wetter – FC Dorndorf
Kreisoberliga: KG Amönau/ Wetter II – SG Bunstruth/Haina

 

B-Liga Marburg: VfB 09 Wetter III – TSV Ernsthausen

 

Es darf gepunktet werden!

 

Den Heimspielauftakt an diesem Wochenende bestreitet das Kreisoberligateam der Kooperationsgemeinschaft schon um 13.00 Uhr gegen den Mitaufsteiger aus Bunstruth/Haina. Nach den ernüchternden letzten Wochen bedarf es unbedingt eines Sieges gegen die Gäste, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze zu wahren. Kein leichtes Unterfangen gegen die Gäste, mit einem überragenden Stürmer Moldovan in ihren Reihen.

 

Um 15.00 Uhr empfangen die Grünen dann eine der etabliertesten Mannschaften der Verbandsliga, den FC Dorndorf. Das landesligaerprobte Team, technisch stark, hat bisher eine durchwachsene Runde gespielt und befindet in Tabellennähe des VfB 09 Wetter. Die Gäste gehen aber aufgrund ihrer Erfahrung sicherlich leicht favorisiert in diese Begegnung, zumal das Verletzungspech bei der Heimmannschaft derzeit einige Lücken im Kader hinterlässt.

 

Die dritte Mannschaft empfängt dann um 17.00 Uhr den TSV Ernsthausen und hofft endlich die ersten Punkt im eigenen Stadion zu holen!

 

Die Zuschauer dürfen sich auf packende und spannende Begegnungen an diesem Wochenende freuen.

Wieder keine Punkte am Wochenende!

Auch am vergangenen Wochenende konnte keine unserer Seniorenmannschaften Punkte von ihren Auswärtsspielen mitbringen. Unsere dritte Mannschaft unterlag nach einer desolaten Vorstellung dem SSV Hatzbach II mit sage und schreibe 12:0, unsere zweite Mannschaft trotz einer guten kämpferischen Vorstellung in der zweiten Hälfte Hatzbach I mit 1:0 und unsere erste Mannschaft verlor unglücklich beim Tabellenzweiten in Zeilsheim mit 2:1.

 

„Die stärkste Mannschaft die in dieser Saison bisher in Zeilsheim war“ so der Tenor der Verantwortlichen aus Zeilsheim zum Auftritt unserer Mannschaft. Sicherlich ein Lob, was einem nach einem knappen und glücklichen Sieg der eigenen Mannschaft leicht über die Lippen geht, aber es war tatsächlich ein starker Auftritt unserer Jungs beim Tabellenzweiten, der in dieser, spätestens aber in der kommenden Saison in die Hessenliga aufsteigen will. Neben den Langzeitverletzten, Yanik Schwarz, Robin Dempt und David Moreno, fielen zudem mit Nikki Ehm, Serkan Erdem und Jens Borawski weitere Stammspieler aus, aber die Jungs die auf dem Platz standen, haben das am Sonntag richtig gut gemacht.

 

Ob nun der nicht gegebene Elfmeter für uns, die spielbestimmende Szene gewesen ist, sei mal dahingestellt. Verpatzt haben wir das Spiel in den ersten 20 Minuten in der zweiten Halbzeit. Zu diesem Zeitpunkt führte unsere Mannschaft mit 1:0 und hatte in dieser Phase des Spiels die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen. Ich glaube nicht, dass Zeilsheim an diesem Tag danach nochmal zurückgekommen wäre. Aber wir haben unsere Möglichkeiten nicht konsequent genug ausgespielt und damit in Tore umgemünzt. In dieser Phase des Spiels waren wir die klar bessere Mannschaft mit den klar besseren Möglichkeiten. Je länger jedoch das Spiel dauerte umso mehr erhöhte dann aber Zeilsheim den Druck und kam dann zum verdienten Ausgleich.

 

In den letzten zehn Minuten der Partie haben wir dann aber nicht mehr konsequent und konzentriert genug verteidigt, standen zu Tief und es kamen kaum noch Entlastungsangriffe zustande und so kommt es wie es kommen musste, in der 86. Minute gelang den Hausherren nach einem Durcheinander in unserem Strafraum der glückliche 2:1 Siegtreffer. Unsere Mannschaft konnte dann in den letzten fünf Minuten nicht mehr zulegen und so stand am Ende nach einer bravourösen Leistung, eine bittere 2:1 Niederlage.

 

Schade, dass sich unsere Mannschaft nicht für diesen couragierten Auftritt belohnen konnte. Dass wir in der Lage sind, mit jeder Mannschaft in der Liga mitzuhalten, haben wir im Laufe der bisherigen Saison gezeigt. Allerdings müssen wir das auch in die entsprechenden Punkte umsetzen.

 

Armin Schmidt

 

Nur die erste Mannschaft punktet.

Am vergangenen Wochenende konnte nur unsere erste Mannschaft punkten. Die zweite und dritte Garnitur verloren ihre Spiele.

Unsere Verbandsliga Mannschaft siegte am letzten Samstag beim FV Biebrich, ganz am Ende verdient, mit 2:0. In einer mäßigen Partie war unsre Mannschaft in der Anfangsphase des Spiels das aktivere Team und ging frühzeitig in Führung. Den Gastgebern merkte man über die gesamten 90 Minuten die Nervosität an, da die Mannschaft des FV Biebrich sich im Tabellenkeller wieder findet, aber mit ganz anderen Ambitionen in die Saison gegangen ist. Nach unserer Führung entwickelte sich bis zur Halbzeitpause ein verteiltes Spiel, aber jedoch ohne dass sich eine der beiden Mannschaften klare Tormöglichkeiten erspielen konnte.

Nach dem Wechsel erhöhte der FV Biebrich den Druck, hatte auch mehr vom Spiel, aber klare Torchancen blieben nach wie vor Mangelware. Die Gastgeber agierten viel zu umständlich und so hatten beide Torhüter einen eher geruhsamen Nachmittag. Unsere Elf verpasste es, bei den sich bietenden Kontermöglichkeiten, das 2:0 zu erzielen, und damit das Spiel fühzeitig zu entscheiden. So dauerte es bis zur 90 Minute, ehe ein verwandelter Foulelfmeter zum Endstand führte. Auf Grund der kämpferischen Leistung in der zweiten Hälfte und einer soliden Abwehrarbeit ein verdienter Auswärtssieg.

Unsere zweite Mannschaft verlor gegen den neuen Tabellenzweiten aus Gladenbach, der sieben seiner letzten acht Partien gewonnen hat, mit 4:0. Und es war wie so oft in den letzten Wochen: frühe Gegentore, danach ein ausgeglichenes Spiel, gegen Ende des Spiels aufgemacht, zwei Konter kassiert, und dann steht am Ende eine 4:0 Niederlage. Sicherlich ist der SC Gladenbach nicht eine der Mannschaften, mit denen wir uns messen können, und solche Kraftakte wie gegen Michelbach gelingen auch nicht immer, aber es ist halt immer fatal, wenn wir schon so früh in Rückstand geraten. Daran gilt es in den nächsten Wochen zu arbeiten, denn unser Team zeigt durchaus danach dann gute Spiele, aber ewig einem Rückstand hinterher zu laufen zermürbt auf die Dauer eine Mannschaft.

Unsere dritte Mannschaft unterlag beim FV Bracht mit 2:0. Von diesem Spiel habe ich nur die ersten 30 Minuten gesehen, aber es ist mir unerklärlich, wie eine Mannschaft die personell gut besetzt ist, gegen einen, sagen wir mal eher biederen Gegner wie den FV Bracht , mit 2:0 verlieren kann. Das ist eigentlich nicht zu glauben.

Aber ein Grundproblem in der zweiten und dritten Mannschaft ist nach wie vor die Tatsache, dass unsere Spieler immer noch nicht begriffen haben, dass man sich mit guten Leistungen in der unteren Mannschaft für die nächst höhere empfehlen kann. Und so lange sich da die Einstellung nicht ändert, werden wir auch immer wieder solche Spiele erleben.

Am kommenden Wochenende treten alle unsere Seniorenmannschaften auswärts an. So spielen die zweite und dritte Mannschaft am Sonntag beim Mitaufsteiger dem SSV Hatzbach und die erste Mannschaft muss zum Tabellenzweiten nach Zeilsheim.

Armin Schmidt

Jugendergebnisse der letzten Woche:

A Junioren Gruppenliga VfB Wetter : JSG Eschenburg 2:2

Ein sehr gutes und temporeiches A Junioren Spiel, zweier gleichwertigen Mannschaften, bei dem unsere Mannschaft in der letzten Minute den verdienten Ausgleich erzielen konnte.

B Junioren Gruppenliga SG Ehringshausen : VfB Wetter 1:3

C Junioren Gruppenliga VfB Wetter : JFV Weimar 1:3

B Junioren Kreisliga VfB Wetter II : FSV Schröck 6:3

D Junioren Kreisliga JFV Ohmtal : VfB Wetter 1:0

D Junioren Kreiskasse VfB Wetter II : Stadtallendorf 2:5

E Junioren Kreisliga JFV Weimar : VfB Wetter 1:11

VfB Wetter : VfB Marburg 2:3

E Junioren Kreisklasse VfB Wetter II : JSG Lahnfels 1:2

Hallo,

 

und hier das Fußballprogramm des VfB am Wochenende:

 

Donnerstag, 13.10., 18.30, Sportpark Binge
C Junioren Gruppenliga
VfB Wetter  :  JFV Weimar

 

Freitag, 14.10., 20.00Uhr, Sportpark Binge
A Junioren Gruppenliga
VfB Wetter  :  JSG Eschenburg
Vereinsheim geöffnet ab 20.00 mit Dortmund  :  Berlin

 

Samstag, 15.10. 16.30, Sportpark Binge
B Junioren Kreisliga
VfB Wetter II  :  FSV Schröck

 

Sonntag, 16.10., 11.00Uhr, Sportpark Binge

 E Junioren Kreisklasse

VfB Wetter  :  VfB Marburg

 

15.00Uhr, Rasenplatz Amönau
Kreisoberliga Marburg
VfB Wetter II/Amönau  :  SC Gladenbach

 

Zum Auswärtsspiel in Biebrich der Verbandsliga Mannschaft setzt der VfB Wetter

am Samstag 15.10 einen Fan Bus ein.

Abfahrt Sportpark Binge 11.45 Uhr, Abfahrt in Biebrich 18.00Uhr.

 

Anmeldungen bitte beim mir.

 

Viele Grüße

 

Armin Schmidt

Verbessert!

 

Gegenüber dem vorletztem Wochenende, wo unsere Seniorenmannschaft gänzlich ohne Punkt blieben, lief es am letzten Wochenende besser. Unsere erste und zweite Mannschaft holten jeweils einen Punkt, die dritte Mannschaft verlor aber mit 1:4.

 

Bereist am Samstag spielte unsere Erste 2:2 gegen den Mitaufsteiger aus Flörsheim. Unsere Elf begann druckvoll und ließ die Gäste nicht zur Entfaltung kommen. So war es nur eine Frage der Zeit, bis die Mannschaft in Führung ging. Nachdem 2:0 für den VfB dachte wohl jeder, sowohl auf dem Feld als auch außerhalb, das Spiel würde schon in unsere Richtung laufen. Aber dann kam es leider dazu, dass unsere Elf, in dem Gefühl das Spiel im Griff zu haben, etwas weniger machte, und das nutzte der Gegner um wesentlich besser ins Spiel zu kommen. Zur Halbzeit führte unser Team noch mit 2:0, doch nach der Halbzeitpause erhöhte die DJK Flörsheim den Druck und unsere Mannschaft sah sich in die Defensive gedrängt. Nichts desto trotz hatten wir noch erstklassige Möglichkeiten, um ein weiteres Tor und damit die Entscheidung in diesem Spiel, zu erzielen, doch wurden diesen Chancen fahrlässig vergeben. Und dann kommt wie es kommen mußte, die Flörsheimer glichen kurz vor Schluß zum 2:2 aus. Über die gesamte Spielzeit gesehen aber ein gerechtes Unentschieden.

 

Unsere zweite Mannschaft erreichte nach einem couragiertem Auftritt in der zweiten Halbzeit, ein hochverdientes Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Michelbach. Die Gäste gingen bereits nach 2 Mintuen in Führung und erhöhten durch einen im Nachschuß verwandelten Foulelfmeter auf 2:0. Da dachte wohl jeder, hoffentlich endet das Spiel nicht mit einer deutlichen Niederlage. Doch weit gefehlt. In der zweiten Hälfte zeigten unsere Jungs eine bravouröse Leistung. Die Jungs gaben richtig Gas, waren in den Zweikämpfen präsent und drängten die hoch favorisierten Gäste immer wieder in die Defensive. Unsere Mannschaft holte diesen Rückstand auf, und kam kurz vor Ende des Spiels zum verdienten und viel bejubelten Ausgleich. Eine Leistung, auf die man aufbauen kann und muß.

 

Unsere dritte Mannschaft verlor gegen eine technisch starke Mannschaft aus Neustadt mit 4:1. Sicherlich fiel der Sieg der Gäste zu hoch aus, denn unser Team versuchte immer wieder mit zu spielen und hatte durchaus auch die Möglichkeiten weitere Treffer zu erzielen. Der Sieg der Gäste geht aber in Ordnung. Es ist für unseren Trainer Jürgen Schmelter auch nicht einfach, denn Woche für Woche muss er mit wechselndem Personal auskommen. Zudem stimmt die Chemie in der Mannschaft noch nicht. Daran gilt es zu arbeiten, um endlich auch einmal „echte“ drei Punkt zu holen.

 

Armin Schmidt

 

Mario Sauerwald neuer Jugendleiter beim VfB Wetter

 

In den vergangenen Jahren, wurde das Amt des Jugendleiters beim VfB kommisarisch vom Sportlichen Leiter, Armin Schmidt, mit verwaltet.

 

Am gestrigen Abend wurde Mario Sauerwald im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ( Grund der Sitzung war eine Satzungsänderung bezüglich der Gemeinnützigkeit) von den anwesenden Mitgliedern, einstimmig, zum neuen Jugendleiter des VfB Wetter, gewählt. Mario ist seit Jahren als Jugendtrainer tätig, und ist Mitglied des Jugendausschußes des VfB. Die Position des Stellvertreters übernimmt Armin Schmidt.

 

Der Vorstand wurde dadurch wieder kompletiert und freut sich auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit. Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Vorstand.

 

Armin Schmidt

 

Senioren - Verbandsliga Gießen/Marburg

Vorschau von Reiner Maaß mehr

 

Ältere Nachrichten finden Sie im Newsarchiv